Bild: GRUPPO635.com | hufenbach









   

Propaganda
09|10|2007



Zum Abspielen des Videos: Auf das "Play"-Zeichen klicken!
>Zum Ansehen der Videos benötigen Sie:
Quicktime, RealPlayer oder den VLC-Player,
der sämtliche Formate abspielt!
Quicktime 7 z. B. hier herunterladen
VLC-Player z. B. hier herunterladen
Bei Apple Rechnern ist Quicktime Standard und
wird hier
nicht weiter verlinkt!
Bei Windows Systemen empfiehlt es sich den
Film zunächst herunterzuladen!!!

Es ist schon erstaunlich, wieviel Raum

ein Verleger Gallionsfiguren "schenkt",

wenn es um die Leuchtturmprojekte und

die eigene Gewinnmaximierung des

Verlages in Form von Anzeigenkunden

geht.

Verfolgt man die Lokalgazette der letzten Wochen
und Tage, dann ist Wilhelmshaven auf dem Weg
zum virtuellen Wirtschaftswunder, ähnlich, wie
in den 80ziger Jahren.
Die ortsansässigen Lobbyisten, Politiker und das
ortsansässige Medium als Leuchtturmrojektein-
peitscher, hinterlassen einen Dunst, bei dem es
einen an alte Zeiten erinnert, wie damals die
Umtriebe um Inhausersiel, als man mit ähnlichen
Mitteln den Schulterschluss zum Wohle aller vertrieb,
ohne Rücksicht auf Verluste und mit möglichst hohem
Eigengewinn - die Objektivität wich damals zu Gunsten
einer surrealen Berichterstattung im Sinne von "Der
Kunde ist König, dann schreiben wir auch was er
sagt!".

1983 veröffentlichte Günter Handlögten
sein
Buch der "Dreckige Sumpf" über Korruption
in der
"Bilderbuchstadt Wilhelmshaven", so
wie sie ort
sansässige Lokalgazette permanent
in Szene setzt, koste es, was es wolle, damit
ja kein Problemchen nach aussen dringt.

Was ist geblieben und hat sich nach dem
Skandal eigentlich irgendetwas verändert oder
sind die Wilhelmshavener Herrschaftsverhält-
nisse unverändert und sind die Galionsfiguren
noch machtbesessener zu lasten der Steuerzahler
geworden?!

Wir jedenfalls trafen am 14. Juni 2007
Günter
Handlögten, den Schreiber des
Bestseller der
"Dreckige Sumpf", der in
unserem "Dorf" Entsetzen,
und Hass auslöste.

Wir besuchten Günter Handlögten, der heute in
Hamburg St. Pauli lebt und befragten ihn zur Vergangenheit,
seine Ansichtsweisen ünd Zukunftsprognosen.

Zuletzt möchten wir fürs erste auch der örtlichen Presse noch
zwei journalistische Leitfäden mit an die Hand geben:


"Eine freie Presse kann gut oder schlecht
sein, aber
eine Presse ohne Freiheit kann
nur schlecht sein."

Albert Camus
Schriftsteller, Philosoph, Dramatiker, Journalist
und:


"Einen guten Journalisten erkennt man
daran, dass er sich nicht gemein macht
mit einer Sache, auch nicht mit einer
guten Sache.
"
Hans-Joachim Friedrichs
Journalist


...übrigens können Sie diese Dokumentarfilme jetzt
auch kaufen. Wir freuen uns über jede Unterstützung!

Kontakt:
GRUPPO|635_definitif
[INPUT@GRUPPO|635.com]



Wolf-Dietrich Hufenbach
Dokumentarfilmer aus Wilhelmshaven


Startseite | GRUPPO|635_KONTAKT | Impressum